Ziemlich schwul
Chicago Ziemlich schwul
LGBT-Eventkalender von Expedia
2018 LGBT-Eventkalender von Expedia
Perfekt gestylt in die Kaiserstadt !
City-Trip Wien Perfekt gestylt in die Kaiserstadt !
Bali - Insel der Götter & Dämonen
Travel Memories Bali - Insel der Götter & Dämonen
Gay Sunday in der Bräurosl
Oktoberfest in München Gay Sunday in der Bräurosl

Das in Klong Prao ruhig gelegene 5-Sterne Resort Emerald Cove Koh Chang offeriert neben 165 modernst, im thailändischen Stil ausgestattete Zimmer und Suiten mit Meerblick im Westen oder mit Blick auf die Berge im Osten, einen eigenen Strand, einen 50-Meter-Außenpool, Restaurants mit Italienischer und Thailändischer
Küche, sowie gluten- und lactosefreier Gerichte, 24-Stunden-Service, eine Poolbar, ein Fitness-Center, Tagungsräume, sowie das Emerald Spa.
Morgens geniesst du eine Runde im herrlich großen Pool mit anschließendem köstlichem und reichhaltigem Frühstücksbuffet im Beach Restaurant The Cove Terrace. Entspannung pur ist gewährleistet in unserem hervorragendem Emerald Spa. Klassische oder exotische Wellnessbehandlungen mit ausschließlich thailändischen und asiatischen Kräuterextrakten garantieren Erholung für Körper, Seele und Geist durch unsere professionellen Therapeuten. Für Freizeitaktivitäten steht dir weiters Kajaking, eine eigene Tauschschule, Yogastunden und Wasseraerobic zur Verfügung

Wir sind nach fast 20 Stunden im FLugzeug via Doha und Bangkok in Trat angekommen, der lokalen Flughafen zur Insel Koh Chang. Koh Chang heisst eigentlich die "Insel des Elefanten" und ist eine der grössten Inseln Thailands, aber allgemein noch nicht so bekannt wie Koh Samui oder Phuket.

Nachdem wir nach den 12 Stunden Flug in Bangkok angekommen sind, mussten wir 4 Stunden warten, um unseren Weiterflug mit Bangkok Airways nach Trat zu nehmen. Glücklicher weise konnten wir gleich unser Gepäck wieder einchecken, und konnten wieder durch den Sicherheitscheck. Auf dem Weg zum Gate gabe es die erste Möglichkeit thailändisch zu frühstücken, und wir sind nach den ersten Fruchtsäften dann doch ziemlich schnell auf stärker gewürzte Hauptgerichte wie Pad Thai ( Reisnudeln) oder Noodle Soup umgestiegen.

Trotzdem merkten wir, dass wir mittlerweie fast die ganze Nacht durchgemacht hatten, und es waren immer noch ein paar Stunden bis um 8:30 Uhr die kleine Propellermaschine endlich startete.Der Flug war nur eine knappe Stunde und der Flughafen in Trat versprach schon Urlaubsstimmung. Unser Fahrer war auch schon da   (gebucht Online über Ian von www.iamkohchang.com  ... einer sehr informativen Webseite zu den touristischen Einrichtungen in Koh Chang.. für jeden Geldbeutel etwas sowie Infos zu Hotels, Stränden, Ausflügen und Transfers, sehr amüsant und unterhaltsam geschrieben, allerdings alles in Englischer Sprache. Ausserdem sehr aktuell. Amüsant war es auch, dass der Fahrer die Fährtickets unter einem Aschenbecher auf dem Tisch vor einem geschlossenen Büro abholte, und wir sind als letzter auf die Fähre gefahren, bevor es schon losging. Nach der kurzen, halbstündigen Überfahrt sind wir dann noch auf die Westseite der Insel gefahren, dem ruhigeren Teil der Insel...

Versteht mich nicht falsch, im Vergleich zu Koh Samui oder Phuket ist es überall ruhig in Koh Chang, aber der Tourismus hat sich ursprümglich am White Sand Beach entwickelt, der in der Nähe wo die Fähren ankommen.Wir aber fahren noch ca. 20 min weiter an die Westseite der Insel, in unser Emerald Cove Resort. 

 

Die Zimmer sind ansprechend gross und schön gekühlt, die Betten sehr bequem.

 

Das Frühstück ist ausgezeichnet, und es gibt eine grosse Auswahl and europäischen und asiatischen Gerichten. Dass das Hotel unter deutscher Leitung steht, merkt man auch daran, dass Laugensemmeln und frische Milch angbeboten werden.Der Strand des Hotels ist eigentlich ein unoffizieller Privatstrand, weil die Mauern des Hotels bis zum Meer gehen, und man kann seinen Sonnentag ohne nervige Verkäufer in Ruhe auf seinem Liegestuhl verbringen. 

Emerald Cove Resort 4* Koh Chang Thailand

Das in Klong Prao ruhig gelegene 5-Sterne Resort Emerald Cove Koh Chang offeriert neben 165 modernst, im thailändischen Stil ausgestattete Zimmer und Suiten mit Meerblick im Westen oder mit Blick auf die Berge im Osten, einen eigenen Strand, einen 50-Meter-Außenpool, Restaurants mit Italienischer und Thailändischer
Küche, sowie gluten- und lactosefreier Gerichte, 24-Stunden-Service, eine Poolbar, ein Fitness-Center, Tagungsräume, sowie das Emerald Spa.
Morgens geniesst du eine Runde im herrlich großen Pool mit anschließendem köstlichem und reichhaltigem Frühstücksbuffet im Beach Restaurant The Cove Terrace. Entspannung pur ist gewährleistet in unserem hervorragendem Emerald Spa. Klassische oder exotische Wellnessbehandlungen mit ausschließlich thailändischen und asiatischen Kräuterextrakten garantieren Erholung für Körper, Seele und Geist durch unsere professionellen Therapeuten. Für Freizeitaktivitäten steht dir weiters Kajaking, eine eigene Tauschschule, Yogastunden und Wasseraerobic zur Verfügung

Wir sind nach fast 20 Stunden im FLugzeug via Doha und Bangkok in Trat angekommen, der lokalen Flughafen zur Insel Koh Chang. Koh Chang heisst eigentlich die "Insel des Elefanten" und ist eine der grössten Inseln Thailands, aber allgemein noch nicht so bekannt wie Koh Samui oder Phuket.

Nachdem wir nach den 12 Stunden Flug in Bangkok angekommen sind, mussten wir 4 Stunden warten, um unseren Weiterflug mit Bangkok Airways nach Trat zu nehmen. Glücklicher weise konnten wir gleich unser Gepäck wieder einchecken, und konnten wieder durch den Sicherheitscheck. Auf dem Weg zum Gate gabe es die erste Möglichkeit thailändisch zu frühstücken, und wir sind nach den ersten Fruchtsäften dann doch ziemlich schnell auf stärker gewürzte Hauptgerichte wie Pad Thai ( Reisnudeln) oder Noodle Soup umgestiegen.

Trotzdem merkten wir, dass wir mittlerweie fast die ganze Nacht durchgemacht hatten, und es waren immer noch ein paar Stunden bis um 8:30 Uhr die kleine Propellermaschine endlich startete.Der Flug war nur eine knappe Stunde und der Flughafen in Trat versprach schon Urlaubsstimmung. Unser Fahrer war auch schon da   (gebucht Online über Ian von www.iamkohchang.com  ... einer sehr informativen Webseite zu den touristischen Einrichtungen in Koh Chang.. für jeden Geldbeutel etwas sowie Infos zu Hotels, Stränden, Ausflügen und Transfers, sehr amüsant und unterhaltsam geschrieben, allerdings alles in Englischer Sprache. Ausserdem sehr aktuell. Amüsant war es auch, dass der Fahrer die Fährtickets unter einem Aschenbecher auf dem Tisch vor einem geschlossenen Büro abholte, und wir sind als letzter auf die Fähre gefahren, bevor es schon losging. Nach der kurzen, halbstündigen Überfahrt sind wir dann noch auf die Westseite der Insel gefahren, dem ruhigeren Teil der Insel...

Versteht mich nicht falsch, im Vergleich zu Koh Samui oder Phuket ist es überall ruhig in Koh Chang, aber der Tourismus hat sich ursprümglich am White Sand Beach entwickelt, der in der Nähe wo die Fähren ankommen.Wir aber fahren noch ca. 20 min weiter an die Westseite der Insel, in unser Emerald Cove Resort. 

 

Die Zimmer sind ansprechend gross und schön gekühlt, die Betten sehr bequem.

 

Das Frühstück ist ausgezeichnet, und es gibt eine grosse Auswahl and europäischen und asiatischen Gerichten. Dass das Hotel unter deutscher Leitung steht, merkt man auch daran, dass Laugensemmeln und frische Milch angbeboten werden.Der Strand des Hotels ist eigentlich ein unoffizieller Privatstrand, weil die Mauern des Hotels bis zum Meer gehen, und man kann seinen Sonnentag ohne nervige Verkäufer in Ruhe auf seinem Liegestuhl verbringen. 

Archiv