Fort Myers, Matlacha und Sanibel Island
Toms Reisebericht Fort Myers, Matlacha und Sanibel Island
Ziemlich schwul
Chicago Ziemlich schwul
LGBT-Eventkalender von Expedia
2018 LGBT-Eventkalender von Expedia
Perfekt gestylt in die Kaiserstadt !
City-Trip Wien Perfekt gestylt in die Kaiserstadt !
Bali - Insel der Götter & Dämonen
Travel Memories Bali - Insel der Götter & Dämonen

Das Sadara Boutique Beach Resort ist ein stilvolles Nusa Dua Hotel mit 80 modisch gestalteten Zimmern; elegante Schwimmbäder und Seaside Dining Locations, sowie einem lebendigen Beach Club. Jedes Detail ist mit der Absicht entworfen, das Flair von Bali zu bewahren und die Erwartungen des Reisenden an den urbanen Lebensstil zu erfüllen. 1990 markiert die Geburt unseres Resorts an einem schönen weißen Sandstrandgebiet bekannt als Tanjung Benoa. Seit mehr als fünfundzwanzig Jahren engagieren wir uns für einen nachhaltigen Tourismus durch unsere Entwicklung und unsere unverwechselbare und persönliche Gastfreundschaft, die den Geist der balinesischen Kultur bewahrt. Erlebe die Mystik der magischen Insel.

Und schon sind wir in Bali angekommen, wo wir den zweiten Teil unserer Reise geniessen werden. Nach der Ankunft am Flughafen Ngurah Rai in Denpasar. 
Der neue Flughafen ist mittlerweile fertig und es waren mindestens 10 Immigration Schlater geöffnet, an jedem nur ein paar Leute die anstanden und innerhalb von 5 Minuten abgefertigt wurden. Auch das Visa on Arrival das ca. 40USD kostete, wurde mittlerweile, zumindest für Deutsche Staatsbürger, abgeschafft.
Wer früher schon mal in Bali war, erinnert sich vielleicht, dass es dort Stunden dauern konnte, bis man endlich in der Schlange beim Immigration Officer angekommen war, und es eine Menge Schlepper gab, die einen gegen eine Gebühr von ca. 50 USD an der langen Schlange vorbeischleusten, so dass man sich die Wartezeit von 2-3 Stunden gespart hat. Das wurde auch von einigen Agenturen schon als VIP Service verkauft!

Draussen standen wie immer hunderte von Abholern zusammen mit weiteren hunderten von Taxifahrern die einen fragten wo man denn hinfahren wollte. Hier gab es früher eine Liste von Festpreisen zu den verschiedenen Hotels auf Bali. Wir hatten richtig Schwierigkeiten unseren Fahrer, den das Hotel SADARA BOUTIQUE RESORT***** für uns geschickt hat, ausfindig zu machen. 

Nach eine kurzen Fahrt kommen wir ins Hotel und können gleich in unser Zimmer.  

Sehr liebevoll war das Zimmer mit Fragipani Blüten dekoriert, ausserdem ein Früchteteller mit einer Auswahl an den verschiedensten tropischen Früchten, sogar die Badewanne war voll mit Fragipani Blüten.

 

Direkt vor unserem Zimmer war der Pool und nicht weit davon schon das Meer.

 

In diesem Video sieht man die Anlage und die Vorteile des Hotels am besten ! https://youtu.be/aJHiHwe8UDo

Neben der Poolanlage liegt auch gleich das Restaurant, das Frühstück ( inkl.) , Mittags- und Abendessen anbietet, zwischen 4 und 5 Uhr nachmittags gibt es kostenlos Kaffee und Kuchen. In der Poolbar werden die Drinks serviert. Auch hier sind wir wieder eingeladen, eine 15 minütige Fussmassage zu geniessen, die dann natürlich (gegen Bezahlung) in eine Ganzkörpermassage umgewandelt werden kann. Kostenpunkt: 400.000 Rupiah (25€) ... neben dem Hotel werden diese Massagen für die Hälfte des Preises angeboten.

Das Wasser auf dieser Seite von Bali verschwindet zur Ebbezeit so dass es nur während der Flut die Möglichkeit gibt im Meer zu baden. Weiter draussen im Meer werden aber den ganzen Tag über motorisierte Wassersportmöglichkeiten angeboten: Parasailing , Wasserski , Flyboard und ganz neu "Flying Fish" !

 

Flying fish ist ein neuer Wassersport, mittlerweile sehr beliebt bei asiatischen und europäischen Touristen. Das Flying Fish ist ein aufblasbares Gummiboot in der Form eines flachen Fisches das mit hoher Geschwindigkeit von einem Rennboot gezogen wird. Die Geschwindigkeit sorgt dafür, dass das Gummiboot fliegen wird. Es werden meist 2 Personen mitgenommen, in der Mitte befindet sich der "Pilot".

Wir fühlen uns sehr wohl in der Hotelanlage, und genießen die Tage um etwas auszuruhen, da wir ja seit Bangkok nur noch unterwegs waren, um Touren zu machen und Sehenswürdigkeiten zu bestaunen. Da ist es auch einmal gut, am Strand, am Pool und bei den sonstigen Annehmlichkeiten der Anlage zu entspannen.

2 x am Tag fährt ein kostenloser Hotel Shuttle Bus zum Nusa Dua Village, einer Tourien Shoppingmeile die wir aber trotzdem einmal ansehen wollen. Es ist nicht weit, aber wir stellen schnell fest, dass wir mit der Lage des Sadara Resorts es genau richtig getroffen haben, da wir nicht in der künstlichen Welt der Nusa Dua Luxus Resort wohnen wollten. Hier ist alles abgezäunt und es steht ein Hotel Resort neben dem anderen. Bei uns findet man doch noch etwas "normales" Leben an den Strassenzügen entlang die zu unserem Hotel führen. Die Preise bei den Shops sind günstiger, die Wechselkurse bei den Money Changern besser ( Achtung: Aufgepasst - sobald der Kurs zu gut ist, stimmt mit Sicherheit etwas nicht! Meistens handelt es sich um Shops die diese unrealistischen Kurse anbieten, und einen dann beim Umtauschen übers Ohr hauen zu wollen . Bei den Millionenbeträgen die man hier wechselt kommt man schnell durcheinander.)

Vor allem gibt es eine Reihe toller Restaurants gleich ausserhalb unseres Hotels, und dazu zählt eines meiner Lieblingsrestaurants auf Bali, dem "Bumbu Bali" von dem es wegen grosser Nachfrage mittlerweile schon 2 gibt: das Bumbu Bali 2  befindet sich gleich gegenüber unserem Hotel!

 

Wir bestellten eine BALINESISCHE REISTAFEL, das typische indonesische Gericht für 2 Personen. Das Essen war ausgezeichnet, und der Service hervorragend. Nicht eines der preisgünstigsten Restaurants, aber absolut empfehlenswert !

Sadara Resort Nusa Dua 5* Bali

Das Sadara Boutique Beach Resort ist ein stilvolles Nusa Dua Hotel mit 80 modisch gestalteten Zimmern; elegante Schwimmbäder und Seaside Dining Locations, sowie einem lebendigen Beach Club. Jedes Detail ist mit der Absicht entworfen, das Flair von Bali zu bewahren und die Erwartungen des Reisenden an den urbanen Lebensstil zu erfüllen. 1990 markiert die Geburt unseres Resorts an einem schönen weißen Sandstrandgebiet bekannt als Tanjung Benoa. Seit mehr als fünfundzwanzig Jahren engagieren wir uns für einen nachhaltigen Tourismus durch unsere Entwicklung und unsere unverwechselbare und persönliche Gastfreundschaft, die den Geist der balinesischen Kultur bewahrt. Erlebe die Mystik der magischen Insel.

Und schon sind wir in Bali angekommen, wo wir den zweiten Teil unserer Reise geniessen werden. Nach der Ankunft am Flughafen Ngurah Rai in Denpasar. 
Der neue Flughafen ist mittlerweile fertig und es waren mindestens 10 Immigration Schlater geöffnet, an jedem nur ein paar Leute die anstanden und innerhalb von 5 Minuten abgefertigt wurden. Auch das Visa on Arrival das ca. 40USD kostete, wurde mittlerweile, zumindest für Deutsche Staatsbürger, abgeschafft.
Wer früher schon mal in Bali war, erinnert sich vielleicht, dass es dort Stunden dauern konnte, bis man endlich in der Schlange beim Immigration Officer angekommen war, und es eine Menge Schlepper gab, die einen gegen eine Gebühr von ca. 50 USD an der langen Schlange vorbeischleusten, so dass man sich die Wartezeit von 2-3 Stunden gespart hat. Das wurde auch von einigen Agenturen schon als VIP Service verkauft!

Draussen standen wie immer hunderte von Abholern zusammen mit weiteren hunderten von Taxifahrern die einen fragten wo man denn hinfahren wollte. Hier gab es früher eine Liste von Festpreisen zu den verschiedenen Hotels auf Bali. Wir hatten richtig Schwierigkeiten unseren Fahrer, den das Hotel SADARA BOUTIQUE RESORT***** für uns geschickt hat, ausfindig zu machen. 

Nach eine kurzen Fahrt kommen wir ins Hotel und können gleich in unser Zimmer.  

Sehr liebevoll war das Zimmer mit Fragipani Blüten dekoriert, ausserdem ein Früchteteller mit einer Auswahl an den verschiedensten tropischen Früchten, sogar die Badewanne war voll mit Fragipani Blüten.

 

Direkt vor unserem Zimmer war der Pool und nicht weit davon schon das Meer.

 

In diesem Video sieht man die Anlage und die Vorteile des Hotels am besten ! https://youtu.be/aJHiHwe8UDo

Neben der Poolanlage liegt auch gleich das Restaurant, das Frühstück ( inkl.) , Mittags- und Abendessen anbietet, zwischen 4 und 5 Uhr nachmittags gibt es kostenlos Kaffee und Kuchen. In der Poolbar werden die Drinks serviert. Auch hier sind wir wieder eingeladen, eine 15 minütige Fussmassage zu geniessen, die dann natürlich (gegen Bezahlung) in eine Ganzkörpermassage umgewandelt werden kann. Kostenpunkt: 400.000 Rupiah (25€) ... neben dem Hotel werden diese Massagen für die Hälfte des Preises angeboten.

Das Wasser auf dieser Seite von Bali verschwindet zur Ebbezeit so dass es nur während der Flut die Möglichkeit gibt im Meer zu baden. Weiter draussen im Meer werden aber den ganzen Tag über motorisierte Wassersportmöglichkeiten angeboten: Parasailing , Wasserski , Flyboard und ganz neu "Flying Fish" !

 

Flying fish ist ein neuer Wassersport, mittlerweile sehr beliebt bei asiatischen und europäischen Touristen. Das Flying Fish ist ein aufblasbares Gummiboot in der Form eines flachen Fisches das mit hoher Geschwindigkeit von einem Rennboot gezogen wird. Die Geschwindigkeit sorgt dafür, dass das Gummiboot fliegen wird. Es werden meist 2 Personen mitgenommen, in der Mitte befindet sich der "Pilot".

Wir fühlen uns sehr wohl in der Hotelanlage, und genießen die Tage um etwas auszuruhen, da wir ja seit Bangkok nur noch unterwegs waren, um Touren zu machen und Sehenswürdigkeiten zu bestaunen. Da ist es auch einmal gut, am Strand, am Pool und bei den sonstigen Annehmlichkeiten der Anlage zu entspannen.

2 x am Tag fährt ein kostenloser Hotel Shuttle Bus zum Nusa Dua Village, einer Tourien Shoppingmeile die wir aber trotzdem einmal ansehen wollen. Es ist nicht weit, aber wir stellen schnell fest, dass wir mit der Lage des Sadara Resorts es genau richtig getroffen haben, da wir nicht in der künstlichen Welt der Nusa Dua Luxus Resort wohnen wollten. Hier ist alles abgezäunt und es steht ein Hotel Resort neben dem anderen. Bei uns findet man doch noch etwas "normales" Leben an den Strassenzügen entlang die zu unserem Hotel führen. Die Preise bei den Shops sind günstiger, die Wechselkurse bei den Money Changern besser ( Achtung: Aufgepasst - sobald der Kurs zu gut ist, stimmt mit Sicherheit etwas nicht! Meistens handelt es sich um Shops die diese unrealistischen Kurse anbieten, und einen dann beim Umtauschen übers Ohr hauen zu wollen . Bei den Millionenbeträgen die man hier wechselt kommt man schnell durcheinander.)

Vor allem gibt es eine Reihe toller Restaurants gleich ausserhalb unseres Hotels, und dazu zählt eines meiner Lieblingsrestaurants auf Bali, dem "Bumbu Bali" von dem es wegen grosser Nachfrage mittlerweile schon 2 gibt: das Bumbu Bali 2  befindet sich gleich gegenüber unserem Hotel!

 

Wir bestellten eine BALINESISCHE REISTAFEL, das typische indonesische Gericht für 2 Personen. Das Essen war ausgezeichnet, und der Service hervorragend. Nicht eines der preisgünstigsten Restaurants, aber absolut empfehlenswert !

Archiv