New York: CSD-Party nonstop

18.06.2014
 
New York: CSD-Party nonstop Foto: nycgo.com

Auch in diesem Jahr zeigt sich New York City stolz und kraftvoll als Destination für die Lesben-, Homosexuellen-, Bisexuellen- und Transgender-Community. Knapp drei Jahre nach der Legalisierung der Homo-Ehe im Bundesstaat New York finden im Juni zahlreiche Heritage-of-Pride-Events in der Metropole statt.



Im Rahmen der NYC Pride Week vom 21. bis 29. Juni präsentieren die Organisatoren zahlreiche Veranstaltungen in Manhattan. Doch auch andere Bezirke New Yorks veranstalten eigene LGBT Pride Paraden, Festivals und Partys.

Das diesjährige Motto „We have won when we’re one” soll auf die fortbestehende Ungleichheit in den USA und außerhalb des Landes aufmerksam machen: "Im Jahr 2013 konnten wir fundamentale Veränderungen verzeichnen – nicht zuletzt im Hinblick auf die Abschaffung des Defense of Marriage Acts. Diese Erfolge sollten uns jedoch nicht davon abhalten, für Gleichberechtigung bei der Eheschließung zu kämpfen. Wir haben nicht eher gewonnen, als das wir vollständige Gleichstellung erreicht haben – in unserem Heimatland und rund um den Globus“, so Chris Frederick, Managing Director Heritage of Pride.

Im Folgenden finden Sie eine Auswahl an Pride Week Events in Manhattan. Eine vollständige Liste aller Aktivitäten und Feierlichkeiten sowie weitere Infos zu NYC Pride sind auf www.nycpride.org erhältlich. Alternativ können Sie Heritage of Pride auf Twitter (www.twitter.com/nyc/pride) und Facebook (www.facebook.com/nycpride) folgen.

NYC Pride Rally (27. Juni, 18:00 - 21:30 Uhr, Pier 26 in TriBeCa). 45 Jahre ist es her, dass Aktivisten sich im Washington Square Park zur ersten NYC Pride Rally versammelten, um Solidarität und Gay Pride zu demonstrieren. Heute signalisiert die aufrecht erhaltene Tradition den offiziellen Startschuss der Pride Week. Die jährlich vor tausenden Besuchern stattfindende Kundgebung fußt auf Ansprachen bekannter Künstler und Sprecher der LGBT-Community.

The VIP Rooftop Party (28. Juni, 14:00 – 22:00 Uhr, Hudson Terrace).
Eingeladen zur namhaften Party sind tanzfreudige Männer, die am 28. Juni unter freiem Himmel auf der Hudson Terrace feiern möchten. Die DJs Dave Audé, Escape und Nacho Chapado begleiten die männlichen Gäste durch das Event, dessen Einnahmen weiterer Pride Veranstaltungen und Organisationen zugute kommen.

Teaze (28. Juni, 16:00 - 22:00 Uhr, Pier 26). Tanzen, tanzen und nochmal tanzen! Das verspricht die bereits zum 11. Mal stattfindende Teaze Party, zu der - analog zur VIP Rooftop Party - ausschließlich Frauen geladen sind. Auf der ehemals unter dem Titel Rapture on the River bekannten Veranstaltung legen DJ Dimples und DJ Susan Levin auf. Generierte Einnahmen werden auch hier gestiftet.

The March (29. Juni, ab 12:00 Uhr, Start an der 36th Street & Fifth Ave). Zu keiner anderen Zeit des Jahres strotzen die Straßen von NYC so sehr mit Energie wie während der Pride Parade „The March“. Von tausenden Zuschauern bejubelt begeben sich zahlreiche geschmückte Wagen Jahr für Jahr die Fifth Avenue entlang nach Greenwich Village. Was ehemals als Bürgerrechtsdemonstration begann, hat sich mittlerweile als eine Feier der Gay Rights etabliert, die das Thema AIDS nicht unbehandelt lässt. In diesem Jahr sind Rea Carey, Executive Director of the National Gay and Lesbian Task Force, Transgender Aktivistin und „Orange is the New Black“-Schauspielerin Laverne Cox sowie Broadway-, Film- und Fernsehdarsteller Jonathan Groff die großen Stars der Parade. Wer individuell bei der Parade mitlaufen möchte, muss sich vorab einer dieser offiziell registrierten Gruppen anschließen.

PrideFest (29. Juni, 11:00 – 18:00 Uhr, Hudson Street zwischen Abingdon Square und West 14th Street). Die 20. Ausgabe der alljährlichen LGBT Straßen-Ausstellung bringt Anwohner, Einzelhändler, Musiker, Entertainer und Community-Leader zusammen. Nur wenige Blocks vom Zielpunkt der Pride Parade und von den Hudson River Piers entfernt eignet sich dieser Veranstaltungsort besonders, um den Tag bei Sonnenuntergang ausklingen zu lassen.

Dance on the Pier (29. Juni, 16:00 - 22:00 Uhr, Hudson River Park, Pier 26).
Die legendäre Veranstaltung krönt die ereignisreichen Tage der Pride Week. In diesem Jahr performt Demi Lovato (die somit in die Fußstapfen von Jennifer Lopez, Whitney Houston und Cher tritt) und Talente wie DJ Grind und DJ Pagano heizen den Gästen ein, bevor das alljährliche Feuerwerk zum 28. Mal den Höhepunkt der Fundraising-Veranstaltung einläutet. Tickets sind unter www.nycpride.showclix.com erhältlich.

Weitere, im Juni und Juli in den Stadtbezirken Brooklyn und Staten Island stattfindende Events sind:

Brooklyn Pride Day (14. Juni, Prospect Park / 5th Avenue). Die Feierlichkeiten der Gay Community des Viertels stellen gewissermaßen den Counterpart zur in Manhattan ausgerichteten Pride dar. Sie finden in diesem Jahr bereits zum 18. Mal statt und erstrecken sich über eine ganze Woche, bevor sie ihren Höhepunkt am Samstag den 14. Juni erreichen. Auf dem Programm des Pride Days stehen ein 5K Run im Prospect Park, ein Festival (auf der 5th Avenue von der 3rd Street bis zur 9th Street, Beginn 11:00 Uhr) und Live-Unterhaltung. Um 19:30 startet die Twilight Pride Parade am Lincoln Place in Richtung Fifth Avenue. Mehr dazu auf www.brooklynpride.org.

Staten Island Pride Fest (12. Juli, Snug Harbor Cultural Center / Botanical Garden). Das Staten Island Pride Fest weitet den Pride-Monat Juni auch auf den Folgemonat aus. Die ganztägigen Feierlichkeiten im Snug Harbor Cultural Center und im Botanical Garden beginnen mit einem 5K Run auf dem Gelände des Snug Harbor Campus und münden schließlich in eine bunte Mischung aus Live Musik, Performances, Straßenverkäufen und Aktivitäten für Besucher jeden Alters. Mehr dazu auf www.silgbtcenter.org/pride.