Lonely Planet: Kopenhagen bestes Gay-Reiseziel der Welt

31.10.2014
 
Lonely Planet: Kopenhagen bestes Gay-Reiseziel der Welt Foto: Christian Bille

Kopenhagen ist eine der weltoffensten und freiesten Metropolen der Welt. Der australische Reiseführer Lonely Planet kürte die dänische Hauptstadt jetzt zur schwulenfreundlichsten Destination überhaupt – vor Reisezielen wie Neuseeland und dem kanadischen Toronto auf den Plätzen zwei und drei.



Dänemark zeichne sich nicht nur als erstes Land aus, in dem bereits seit 1989 gleichgeschlechtliche Partnerschaften eingetragen werden können. Kopenhagen besitze darüber hinaus eine attraktive schwul-lesbische Szene, zu der unter anderem auch Europas älteste bestehende Schwulenbar gehört, das Centralhjørnet, das seit 1917 besteht und ist seit den 1950er Jahren auch öffentlich ist.

Weitere Pluspunkte des toleranten Kopenhagens sind laut den Experten des renommierten Reiseführers der angesagte Trend- und Designerstadtteil Vesterbro, in dem auch Kopenhagens Rotlichtviertel liegt. Als offene Hauptstadt zeichne sich die Millionenstadt am Øresund ferner durch eine schillernde Modeszene, zahlreiche angesagte Cocktailbars, eine große Auswahl an schwulen- und lesbenfreundlichen Unterkünften sowie einen randvollen Event-Kalender aus. Darüber hinaus sei ein citynaher Platz im Schatten des mehr als 105 Meter hohen Rathausturms von Kopenhagen in diesem Jahr zum „Rainbow Square“ umbenannt worden – als Erinnerung an die Forderung nach gleichen Rechten für alle Menschen.

Diese vibrierende Kombination mache Kopenhagen zum schwulenfreundlichsten, liberalsten Ort und Reiseziel der Welt, so Lonely Planet. Weitere Informationen: www.lonelyplanet.com/travel-tips-and-articles/the-most-gay-friendly-places-on-the-planet sowie www.visitcopenhagen.de/de/kopenhagen/lgbt/lsbt-kopenhagen