Principal Madrid eröffnet

09.02.2015
 
Principal Madrid eröffnet Foto: DesignHotels

Es ist der neueste Streich von Hotel-Visionär und Design Hotels™ Original Pau Guardans und das Flaggschiff seiner Único Hotels: An der Gran Vía, der Prachtstraße der spanischen Hauptstadt, eröffnet das The Principal Madrid. Es ist nur ein paar Minuten zu Fuß vom Schwulenviertel Chueca entfernt.



In dem Stadtpalast von 1917 befinden sich 76 Zimmer und Suiten, ein Restaurant unter der Leitung von Sternekoch Ramón Freixa sowie eine Bar mit Wintergarten. Ein luxuriöses, maßgeschneidertes Servicekonzept trifft auf gesellige spanische Lebenskultur. Eine Dachterrasse mit Bar, Sonnendeck und Restaurant mit 360 Grad-Panoramablick krönt die neue Top-Adresse Madrids.

Das Herzstück des The Principal Madrid ist der Ático (spanisch für Penthouse) in der sechsten Etage des Hotels. Hier befinden sich die Rezeption, das Restaurant Ático, die Bar mit offenem Kamin und der verglaste Wintergarten La Pergola. In der lichtdurchfluteten Etage mit Blick über die Stadt sind alle Bereiche übergangslos miteinander verbunden.

In dem Eckhaus im spanischen Renaissancestil erinnern schmiedeeiserne Treppengeländer und Figuren an der Fassade und auf dem Dach, alte Marmorböden und große Fenster an die prunkvollen Jahre des beginnenden 20. Jahrhunderts. „Das war die Zeit, in der Grand Hotels in ganz Europa auftauchten – und mit ihnen das Konzept des ‚bedachten Reisens‘. Sich Zeit nehmen, einen Ort und ihre Kultur wirklich zu erleben, das ist heute so modern wie damals. Mit dem The Principal Madrid will ich die Luxushotellerie der Stadt neu beleben und ein authentisches, ganzheitliches Erlebnis für unsere Gäste kreieren,“ beschreibt Guardans seine Vision.

Das Design des Hotels stammt aus der Feder von Designerin Pilar García-Nietos und dem Designstudio Luzio aus Barcelona. Die historischen Elemente des Hauses dienten García-Nieto als Vorlage für ihr Gestaltungskonzept. „Wir wollten eine Mischung aus unterschiedlichen Stilen kreieren und dabei auch Elemente eines klassisch-britischen Members Club, eines extravaganten französischen Palastes und eines maskulinen New Yorker Lofts einfließen lassen.“ Entstanden ist ein eklektischer Mix, ein eleganter und wohnlicher Ort für Hotelgäste und Madrilenen.

In den 76 Zimmern und Suiten dominieren geradlinige Formen und gedeckte Farben: Dunkelgraue Teppiche, dazu braun-graue Stofftapeten und Tagesdecken, anthrazitfarbene Sofas und Schränke. Senfgelbe Bänke und Designklassiker wie der Butterfly Chair von BKF setzen elegante Akzente. Dass das The Principal Madrid neue Maßstäbe in Spaniens Hauptstadt setzt, zeigt sich nicht nur im Design und der Ausstattung, sondern auch beim Service: Mit einem rund um die Uhr angebotenen Zimmer- und Wäscheservice, einem Butler- und Babysitter-Service und einem Personal Shopper, bleiben keine Wünsche offen. Getoppt wird das Angebot von einem voll ausgestatteten Fitnessraum, einer Sauna und einer Wellness Suite für Massagen und Anwendungen.

Wer Madrid kulinarisch erleben möchte, kommt an Ramón Freixa nicht vorbei. Der gebürtige Katalane gehört zu den besten Köchen Spaniens und schon lange zum Team von Pau Guardans. Neben dem mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichneten Restaurant im Schwesterhotel Único Madrid und dem vielbeachteten Restaurant Arriba, führt Freixa auch im The Principal Madrid Regie. Serviert wird moderne spanische Küche mit Tapas-Klassikern wie Kroketten mit Schinken oder Steinpilzen und Neuinterpretationen wie knusprigen Seeteufel-Happen mit Kräutersenf oder Feigen-Éclair mit Foie Gras. Das Besondere: Gäste können in jedem Bereich des Ático speisen. Ob im Restaurant selbst, im Bar-Bereich, auf dem Balkon oder im rustikal gestalteten Wintergarten. Zusätzlich zum Dinnermenü, wird rund um die Uhr eine Auswahl an Empezamos, kleinen Snacks, serviert. Die lange Tradition der Gran Vía als elegante Adresse für Cocktails und After-Work-Drinks wird in der Bar im Ático neu belebt: Zu DJ-Sounds werden alte Klassiker und neue Kreationen serviert.

Auch auf der Dachterrasse mit 360 Grad-Panoramablick, zwischen Olivenbäumen und leuchtend roten Sonnenschirmen kommen Gäste in den Genuss einer Auswahl von Freixas Küche. Dazu ein Mojiterráneo oder Cosmopolitan zum Sonnenuntergang…

Mehr Infos auf www.theprincipalmadridhotels.com