Pop-Art-Ikone Andy Warhol gibt sich in Phoenix die Ehre

31.03.2015 - 31.03.2015
 
Pop-Art-Ikone Andy Warhol gibt sich in Phoenix die Ehre Foto: The Andy Warhol Museum, Pittsburgh; Founding Collection, Contribution The Andy

Noch bis zum 21. Juni präsentiert das Phoenix Art Museum den Ausnahmekünstler Andy Warhol. Unter dem Titel Portraits stellt das Museum fast 200 Originalwerke wie Porträts, Gemälde und Zeichnungen, aus dem Andy Warhol Museum, einem der vier Carnegie Museen Pittsburghs, aus. 


Die einzigartigen Hinterlassenschaften Warhols aus den 1940er bis 1980er Jahren erzählen die Geschichte eines Künstlers, der die Phänomene des Ruhms und der Berühmtheit erlebte und lebte. Die Ausstellung zeigt Warhols Darstellungen einiger berühmter Persönlichkeiten wie Marilyn Monroe, Sylvester Stallone und Prince – um nur einige zu nennen – die längst Teil des amerikanischen kulturellen Gedächtnisses sind. Ferner werden Selbstporträts präsentiert, darunter Siebdruckarbeiten, Polaroids und Familienfotos des jungen Andy Warhols. Der Künstler gilt als Ikone der Pop-Art-Bewegung und seine Werke umspannen fast jedes verfügbare Medium: Zeichnungen, Malereien, Grafiken, Fotografien, Siebdrucke, Skulpturen, Filme, ja sogar Musik. Die umfassende Ausstellung ist zum ersten Mal im Südwesten der USA zu sehen. Weitere Informationen unter: Phoenix Art Museum.