Rom abseits der Touristenpfade entdecken

14.12.2015 - 14.12.2015
 
Rom abseits der Touristenpfade entdecken Foto: Enit

Wo es in Rom abseits von Petersdom und Co. tolle Highlights zu entdecken gibt und an welchen Eisdielen und Pizzerien sich ein Stopp lohnt, verrät Ewout Kieckens, ein Tourguide des Buchungsportals für Urlaubsaktivitäten und Ausflüge rent-a-guide.de.



Ein Tag am Meer
Rom liegt etwa 25 Kilometer vom nächsten Strand entfernt. Wer seinen Städtetrip aber gerne mit einem Besuch am Meer verbinden möchte, steigt bei Piramide (Linie B) in die Metro und fährt bis nach Ostia. Für den unschlagbaren Preis von 1,50 Euro ist man in circa einer halben Stunde am Meer.

Die beste Pizza

... gibt es bei Bir & Fud in der Via Benedetta 23 in Trastevere. Hier gibt es nicht nur tolle Pizzen, sondern auch hauseigenes selbstgebrautes Bier.

Die coolsten Bars und Clubs
... finden Urlauber im Stadtviertel Monti, einer absolut hippen Gegend zwischen dem Kolosseum und dem Quirinal. Ebenfalls quirlig, aber eher studentisch geprägt, geht es in Pigneto nahe der Station Termini zu.

Das leckerste Eis
... gibt es bei der Gelateria del Teatro in der Via dei Coronari 65. Hier kann man vor Ort selbst hergestelltes Eis in traditionellen Geschmacksrichtungen wie Feige und Ricotta probieren. Bei der Eisproduktion können Kunden sogar zusehen. Das beste Eis der Stadt – und das bei fast 300 Konkurrenten in der Umgebung.

Good to know
An keinem anderen Ort der Welt gibt es so viele bekannte Denkmäler pro Quadratmeter. Abseits der Hauptverkehrsadern und der Touristenmassen rund um das Kolosseum, den Trevi-Brunnen und das Forum Romanum kann ein Rom-Besuch tatsächlich auch sehr ruhig und relaxed sein. „Wining, Dining, Sprawling“ lautet hier das Motto.

Sightseeing-Geheimtipps
• Kirche Santi Quattro Coronati. In der Nähe des Kolosseums steht diese wunderschöne, aber ziemlich unbekannte Kirche. Obwohl sich das Gotteshaus mitten im Stadtzentrum befindet, fühlt es sich an, als würde man ein mittelalterliches Dorf besuchen.
• Galleria Colonna. Eine Gemäldegalerie in einem wundervollen Palast mit typisch römischem Flair.
• Fontanone dell’Acqua Paola. Diesen wundervollen barocken Brunnen sollte man sich nicht entgehen lassen. Er ist bei weitem nicht so touristenüberlaufen wie der Trevi-Brunnen und liegt auf dem Hügel Gianicolo, von wo aus Besucher eine hervorragende Sicht über ganz Rom haben. Hier wurde auch die erste Szene aus dem Oscar-prämierten Film „La Grande Bellezza“ gedreht.
• Mosaiken in Santa Prassede. Die Kunstwerke in der Apsis stammen aus dem 9. Jahrhundert und gehören zu den wertvollsten ihrer Art in ganz Rom.
• Unterirdische Kirche in San Clemente. Nur fünf Minuten vom Kolosseum entfernt, können Touristen bei einer Besichtigung der Basilika die römische Geschichte bis ins 1. Jahrhundert v. Chr. zurückverfolgen.

Touren und Ausflüge in Rom sind buchbar unter http://bit.ly/RomGetYourGuide.

Weitere Informationen:

Hotels für euren Aufenthalt in Rom findet ihr hier: