CSD-Sause im tiefen Süden

30.04.2017 - 30.04.2017
 
CSD-Sause im tiefen Süden Andy Newman Florida Keys News Bureau
Key West

Schon lange ist Key West ein beliebtes Reiseziel für Schwule. Vom 7. bis 11. Juni werden in der südlichsten Stadt der kontinentalen USA die Vielfalt und Gleichheit aller Menschen unter Key Wests Motto "One Human Family" gefeiert. Schönheits- und Cocktailwettbewerbe und eine bunte Parade mit einer großen Regenbogenfahne gehören zu den Events für Besucher des Key West Pride 2017.

Während der Feierlichkeiten finden Pool-Partys, nächtliche Drag-Shows, Schnorchel- und Kajakausflüge und Segeltörns im Sonnenuntergang statt. Geführte Touren durch eine Ausstellung über Leben und Wirken des berühmten Schriftstellers Tennessee Williams und ein Fest auf der Duval Street stehen ebenso auf dem Programm wie eine bunte Burlesqueshow und eine Trolleytour, die sich auf die Spuren der LGBT-Community und ihren Einfluss auf Key Wests Kultur und Geschichte begibt.

Wettbewerbe sorgen für Unterhaltung, wie etwa die Wahl zu Mister und Miss Key West Pride. Zu den Highlights gehört am 10. Juni das Finale der 2017 Stoli Key West Cocktail Classic Challenge. Aus 17 amerikanischen Städten treten Barkeeper aus LGBT-Bars an, um einen Cocktail zu mixen, der nach Key Wests Kreativität und entspannter Atmosphäre schmeckt. Auf einer Bühne mitten auf der Duval Street wird schließlich der Gewinner, der ehrenhafte Großmarschall der Pride Parade 2017, gekürt.

Am 11. Juni dann findet der große Umzug mit einer 30 Meter langen Regenbogenfahne statt. Die Flagge wurde aus der einst weltgrößten Regenbogenfahne der Welt geschnitten, die 2003 vom kürzlich verstorbenen Künstler und Erfinder der Regenbogenfahne, Gilbert Baker, für das Key West Pride Fest gefertigt wurde. Die Flagge wog drei Tonnen, war fünf Meter breit und zwei Kilometer lang und reichte vom Golf von Mexiko über die gesamte Duval Street bis zum Atlantik.

Mehr Informationen unter www.keywestpride.org und www.gaykeywestfl.com