Boystown, Route 66 und Lincoln


Der US-Bundesstaat Illinois bietet Schwulen so ziemlich alles, was sie für einen gelungenen Urlaub benötigen: eine vibrierende Schwulenszene mit großartigen Festivals in Chicago, weite Landschaften mit viel Grün und unberührter Natur und ein reiches Kulturerbe. Auf unserer Seite "Featured Destination 2017" findet ihr eine Menge interessanter Tipps für den Sommer 2017.

Weiterlesen
06.05.2017
 
Boystown, Route 66 und Lincoln
 
 

CSD-Sause im tiefen Süden


Schon lange ist Key West ein beliebtes Reiseziel für Schwule. Vom 7. bis 11. Juni werden in der südlichsten Stadt der kontinentalen USA die Vielfalt und Gleichheit aller Menschen unter Key Wests Motto "One Human Family" gefeiert. Schönheits- und Cocktailwettbewerbe und eine bunte Parade mit einer großen Regenbogenfahne gehören zu den Events für Besucher des Key West Pride 2017.

Während der Feierlichkeiten finden Pool-Partys, nächtliche Drag-Shows, Schnorchel- und Kajakausflüge und Segeltörns im Sonnenuntergang statt. Geführte Touren durch eine Ausstellung über Leben und Wirken des berühmten Schriftstellers Tennessee Williams und ein Fest auf der Duval Street stehen ebenso auf dem Programm wie eine bunte Burlesqueshow und eine Trolleytour, die sich auf die Spuren der LGBT-Community und ihren Einfluss auf Key Wests Kultur und Geschichte begibt. Wettbewerbe sorgen für Unterhaltung, wie etwa die Wahl zu Mister und Miss Key West Pride. Zu den Highlights gehört am 10. Juni das Finale der 2017 Stoli Key West Cocktail Classic Challenge. Aus 17 amerikanischen Städten treten Barkeeper aus LGBT-Bars an, um einen Cocktail zu mixen, der nach Key Wests Kreativität und entspannter Atmosphäre schmeckt. Auf einer Bühne mitten auf der Duval Street wird schließlich der Gewinner, der ehrenhafte Großmarschall der Pride Parade 2017, gekürt. Am 11. Juni dann findet der große Umzug mit einer 30 Meter langen Regenbogenfahne statt. Die Flagge wurde aus der einst weltgrößten Regenbogenfahne der Welt geschnitten, die 2003 vom kürzlich verstorbenen Künstler und Erfinder der Regenbogenfahne, Gilbert Baker, für das Key West Pride Fest gefertigt wurde. Die Flagge wog drei Tonnen, war fünf Meter breit und zwei Kilometer lang und reichte vom Golf von Mexiko über die gesamte Duval Street bis zum Atlantik.

Mehr Informationen unter www.keywestpride.org und www.gaykeywestfl.com 

Weiterlesen
30.04.2017 - 30.04.2017
 
CSD-Sause im tiefen Süden
 
 

Austin - Tanz' mit mir


Texas' Hauptstadt Austin ist die unumstrittene Lieblingsstadt aller Liberalen, Alternativen, Schwulen – und Musikliebhaber in Texas. Einmal im Jahr feiert die Stadt mit großem Tamtam das Austin City Limits Music Festival. Und das gleich an zwei Wochenenden. Weltstars wie Eminem, Pearl Jam, Outkast, Calvin Harris und Lana del Rey geben sich dann die Klinke in die Hand. Für die Schwulen aus Austin und Umgebung ist das eine exzellente Gelegenheit, ein Wochenende durchzufeiern. Ein Besuch.

Weiterlesen
27.07.2015 - 27.07.2015
 
Austin - Tanz' mit mir
 
 

Beaus am Strand


Sehen und gesehen werden: In South Beach treffen sich die Jungen, Schönen und Promis aus aller Welt. Für Schwule aus der ganzen Welt gilt das hippe Viertel an Miamis Küste seit Jahrzehnten als place to be - an manchen Tagen lümmeln sich in den Schwulenclubs gar mehr Touristen als Einheimische. Wer sich davon selbst einmal überzeugen will, besucht Miami im April, wenn die Szene der Stadt zum Miami-Pride-Festival einlädt.

Weiterlesen
29.11.2014
 
Beaus am Strand
 
 

Kuba - Unterwegs in Onkel Fidels Reich


Als Schwuler nach Kuba? Kann das gutgehen? Aber ja doch! Tobias (30) und Martin (32) aus dem Rheinland haben sich aufgemacht in Onkel Fidel Castros Reich und auch die Schwulenszene unsicher gemacht. Dabei waren sie vor einigen Überraschungen nicht gefeit. Hier der Log der beiden Kuba-Reisenden! 

Weiterlesen
07.05.2014
 
Kuba - Unterwegs in Onkel Fidels Reich
 
 

Philadelphia - City of Brotherly Love


Philadelphia ist die zweitgrößte Metropole an der Ostküste der USA und vor allem bekannt als die Stadt, in der die Vereinigten Staaten gegründet wurden. „The City of Brotherly Love", die Stadt der brüderlichen Liebe", ist zugleich Wiege der Nation und moderne Metropole und verbindet das Flair einer Großstadt mit dem Charme einer geschichtsträchtigen Kleinstadt. Auch Lesben und Schwule fühlen sich in der Stadt wie zu Hause.

Weiterlesen
06.05.2014
 
Philadelphia - City of Brotherly Love
 
 

Massachusetts - Leben und leben lassen


Die quirlige Ostküsten-Stadt Boston und das reichlich schwul-lesbisch daherkommende Urlaubsrefugium Provincetown bilden zusammen eine unschlagbare Melange. Wie kaum an einem anderen Ort in den USA lässt sich so herrlich Großstadt-Feeling und Meeresidylle miteinander verbinden. 

Weiterlesen
07.01.2014
 
Massachusetts - Leben und leben lassen
 
 

Southern Decadence: Alles, nur nicht normal


„New Orleans is not the US“, stellt der Barkeeper nicht ohne Stolz, aber mit dennoch unbewegter Miene fest und platziert den Aschenbecher auf der Theke. Das ist offensichtlich, denn hier wird geschmaucht, was das Zeug hält, und vor den Fenstern ziehen Menschenmassen vorbei, in denen Menschen ohne Bier in der Hand die Ausnahme bilden. Ein für die USA ganz untypisches Bild, werden solche Szenen in den meisten Staaten doch per Gesetz unmöglich gemacht. Willkommen in New Orleans! Von Michael Noghero

Weiterlesen
20.11.2013
 
Southern Decadence: Alles, nur nicht normal
 
 

Seattles rosa Refugium


Wer nach Seattle reist, denkt vielleicht zunächst an die Heimat von Microsoft und Boeing. Und erlebt eine Stadt, die nicht nur verdammt steil nach oben führen kann, sondern auch heute noch den Geist des ehemaligen Hippieparadieses kultiviert. Ein Streifzug durch das schwulste Stadtviertel im Nordwesten der USA ...

Weiterlesen
13.07.2013
 
Seattles rosa Refugium
 
 

Easy going auf Key West


Der südlichste Flecken der USA ist immer noch ein Top-Reiseziel für Schwule: Karibik-Feeling, gepaart mit Toleranz und Leichtigkeit. Gästehäuser, in denen Cruising erlaubt ist. Schwulenbars, die allesamt fußläufig zu erreichen sind. Key West ist ein Paradies – für alle, die das nötige Kleingeld in der Tasche haben …

Weiterlesen
26.05.2013
 
Easy going auf Key West
 
 

Fort Lauderdale - Wo Florida besonders rosa ist


Zehn Stunden muss man fliegen, um zur schwulsten Urlaubsregion an der Ostküste der USA zu gelangen: Fort Lauderdale in Florida! Dann ist man dort, wo die Sonne ewig zu scheinen scheint, die Strände blank geputzt sind und die Männer gern nackt in den Gästehäusern cruisen.

Weiterlesen
08.08.2012
 
Fort Lauderdale - Wo Florida besonders rosa ist
 
 

Dallas - In love with you


Texas und schwul – das klingt auf den ersten Blick wie Spinat mit Lakritz. Denn der stramm konservative Bundesstaat im Süden der USA genießt alles andere als den Ruf, Hort einer lebendigen Schwulenbewegung zu sein. Das sieht man in Dallas, der drittgrößten Stadt des Bundesstaates, freilich ganz anders – zu recht!

Weiterlesen
20.02.2011
 
 
 

Puerto Rico - Der schwulste Hotspot der Karibik


Die koloniale Altstadt von San Juan, die Barcardi Rum-Destillerie, der tropische Regenwald El Yunque und die verführerischen Nightlife-Stadtviertel Condado und Santurce – Puerto Rico, die kleinste Insel der Großen Antillen, ist der beste Gegenbeweis für die These, dass auf einer typischen Karibikinsel für Schwule nichts geboten wird ...

Weiterlesen
05.01.2011
 
 
 

Arizona - Sun City und Grand Canyon


San Francisco, L.A., New York und Miami – sie alle stehen in der Gunst der schwulen Urlauber in den USA ganz weit oben auf der Besucherliste. Arizona dagegen fristete bisher ein bescheidenes Dasein. Zu Unrecht. Denn die Millionenstadt Phoenix und der Grand Canyon-Nationalpark versprechen spannenden Begegnungen abseits des US-Mainstreams ...

Weiterlesen
16.08.2010